Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild

Wer kennt diesen Trickdieb?


Zeugenaufruf Barsinghausen  


Barsinghausen: Passantin findet Frauenleiche - Kripo ermittelt wegen Tötungsdeliktes und sucht Zeugen


Am Morgen des 17.04.2018, gegen 06:00 Uhr, hat eine Zeugin beim Spazieren mit ihrem Hund eine leblose Frau an der Marienstraße im Bereich der Ladestraße gefunden. Die Kripo Hannover ermittelt wegen eines Tötungsdeliktes zum Nachteil der 55-jährigen Veronika B., genannt „Anka", und sucht Zeugen.

Bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hannover zufolge hatte die Passantin die leblose Frau an einer Böschung an der Marienstraße entdeckt und sofort die Rettungskräfte alarmiert. Ein ebenfalls hinzu gerufener Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Nachdem nach einer ersten rechtsmedizinischen Untersuchung zunächst keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vorlagen, hat die Obduktion ergeben, dass die 55-Jährige gewaltsam ums Leben gekommen ist. Im Rahmen ihrer Ermittlungen haben Beamte vergangenen Mittwoch, 25.04.2018, in Barsinghausen Flyer mit einem Foto der Toten sowie ihres Trolleys verteilt und erhoffen sich weitere Zeugenhinweise.

Die getötete Veronika B., genannt „Anka", war zirka 1,65 bis 1,70 Meter groß, schlank und von gepflegtem Äußeren. Sie hatte etwa schulterlanges, dunkles, grau-meliertes Haar und war mit einer dunklen Hose, dunklen Adidas-Turnschuhen sowie einer grauen Jacke bekleidet, weiterhin hatte sie am Tatabend ihren Einkaufstrolley dabei.

Wer hat die Frau möglicherweise in den Abendstunden des 16.04.2018 zuletzt gesehen oder anderweitige verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /pfe, st

Unsere Presseinformationen finden Sie unter folgenden Links:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3918703
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3919277
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3920323

Hinweise

Wer hat die Frau möglicherweise in den Abendstunden des 16.04.2018 zuletzt gesehen oder anderweitige verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen

Artikel-Informationen

27.04.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln