Polizei veröffentlich Bilder von Ausstellungsstücken - Einbruch im Museum der Marienburg

Polizei veröffentlicht Bilder von Ausstellungsstücken!
Pattensen: Unbekannte brechen ins Museum der Marienburg ein


Die Polizei veröffentlicht nun Fotos von den in der Nacht zu Montag, 10.09.2018, aus dem Museum der Marienburg entwendeten Ausstellungsstücken.

Ein Mitarbeiter des Schlossmuseums hatte am 10.09.2018 gegen 07:00 Uhr bei einem Rundgang festgestellt, dass die Unbekannten sich offenbar in der vorangegangenen Nacht gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft hatten. Die Einbrecher entwendeten unter anderem mehrere ausgestellte historische Waffen und flüchteten anschließend mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. (wir haben berichtet). Die Schadenshöhe wird derzeit auf 100 000 Euro beziffert.

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie unter:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4059611


Vorderlader-Pistole, Steinschlosspistole von Pierre Klenke,  
Vorderlader-Pistole, Steinschlosspistole von Pierre Klenke, Zelle (Celte)um 1720. Eisen blank. Länge insg. 46 cm, Länge Lauf 31 cm. Inventar Nr. auf Plakette 131.
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von E. Seydlitz  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von E. Seydlitz, Braunschweig, um 1850. Lauf achteckig, gebläut, Signatur halbkreisförmig um Hahnachse. Motive teilweise vergoldet. (zwei Soldaten, Pferd, Fahne, Krieger der Antike mit Helm, Speer und Schild)
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G. L. Rasch, Braunschweig  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G. L. Rasch, Braunschweig, um 1850. Lauf achteckig, mit vielfachen Zügen, Stempelung 2 (Pistolennummer, Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und
Vorderladerpistole, Kolbenpistole M1818, Steinschloss, Gewehrfabrik Crause in Herzberg  
Vorderladerpistole, Kolbenpistole M1818, Steinschloss, Gewehrfabrik Crause in Herzberg. Siegel auf Schaft, nicht lesbar. AbnehmbarerAnschlagkolben, Stempelung No 132, Siegel" Artillerie Commando Hannover". Länge insg. mit Kolben 70 cm, nur Pi
Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838  
Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm. Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.
Säbel  
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps  
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866. Stempelungen J.C. C. 121., auf Mundblech der Scheide B.39. Länge insg. 62, 5 cm, Länge Klinge 48 cm, Klingenbreite ca. 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1426.
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps  
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866. Stempelungen J.C. C. 121., auf Mundblech der Scheide B.39. Länge insg. 62, 5 cm, Länge Klinge 48 cm, Klingenbreite ca. 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1426.
Hirschfanger für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838  
Hirschfanger für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm, Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.
Säbel, für die Grenadiere des Garde-Regiments  
Säbel, für die Grenadiere des Garde-Regiments, sowie Corporale und Soldaten der Linieninfanterie 1838-1866. Stempelungen C.R. C 93, ST. Länge insg. 64 cm. Länge Klinge 51,5 cm.
Kavallerie-Säbel M52, für Offiziere der berittenen Truppen 1852-1866  
Kavallerie-Säbel M52, für Offiziere der berittenen Truppen 1852-1866. Steckrückenklinge, mit Schör, Damaststahl, mit Vergoldungen, W. Clauenberg in Solingen. Länge insg. 101 cm, Länge Klinge 86,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 332.
Vorderladerpistole, Kolbenpistole M1818, Steinschloss, Gewehrfabrik Grause in Herzberg  
Vorderladerpistole, Kolbenpistole M1818, Steinschloss, Gewehrfabrik Grause in Herzberg. Siegel auf Schaft, nicht lesbar. Abnehmbarer Anschlagkolben, Stempelung No 132, Siegel "Artillerie Commando Hannover". Länge insg. mit Kolben 70 cm, INV 11
Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M 1854, Perkussionsschloss, Gewehrfabrik Grause in Herzberg  
Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M 1854, Perkussionsschloss, Gewehrfabrik Grause in Herzberg, Länge insg. 142 cm, Länge Lauf 103 cm, Kai. 15,7 mm. Inventar Nr. auf Plakette 1162
Vorderladergewehr, Modell für Gewehrfabrik Herzberg (Crause) 1816  
Vorderladergewehr, Modell für Gewehrfabrik Herzberg (Crause) 1816 (Gravur auf Kolbenkappe), ähnlich dem späteren Infanteriegewehr M1826, Steinschloss; Länge insg. 129 cm, Länge Lauf 103 cm. Siegel König Georgs III. auf dem Kolben. Inv.-Nr. Plakette
Vorderladergewehr, Modell für Gewehrfabrik Herzberg (Crause) 1816  
Vorderladergewehr, Modell für Gewehrfabrik Herzberg (Crause) 1816 (Gravur auf Kolbenkappe), ähnlich dem späteren Infanteriegewehr M1826, Steinschloss; Länge insg. 129 cm, Länge Lauf 103 cm. Siegel König Georgs III. auf dem Kolben. Inv.-Nr. Plakette
Vorderladergewehr, Jägerbüchse M1801  
Vorderladergewehr, Jägerbüchse M1801, Steinschloss, gezogener Lauf, britische Fertigung um 1810. Länge insg. 116 cm, Länge Lauf 76,5 cm, Kaliber 15,6 mm. Gravur auf Schlossplatte:GR, Tower, Stempelung auf Kolben: GR mit Krone, 1800. Inv.-Nr. 499
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von E.A. Störmer  
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von E.A. Störmer, Herzberg. Innenliegendes Perkussionssystem. Lauf achteckig, Kai. 15,5 mm, Garnitur Messing vergoldet. Inventar Nr auf Plakette 741.
Vorderladergewehr, Steinschlossgewehr von Hausberger,  
Vorderladergewehr, Steinschlossgewehr von Hausberger, Wolfenbüttel, um 1720. Auf Lauf Chiffre AW mit Krone (August Wilhelm, Herzog zu Braunschw. und Lüneb., reg. 1714-1731), Stempelungen FCH. Garnitur in Silber, partiell vergoldet. L 137cm, Inv.:312
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem, jedoch verdecktem Rad. Schaft mit verzierten Beineinlagen. 17. Jahrhundert. Länge insg. 114 cm, Länge Lauf 91 cm.  
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem, jedoch verdecktem Rad. Schaft mit verzierten Beineinlagen. 17. Jahrhundert. Länge insg. 114 cm, Länge Lauf 91 cm.
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem, jedoch verdecktem Rad. Schaft mit verzierten Beineinlagen. 17. Jahrhundert. Länge insg. 114 cm, Länge Lauf 91 cm.  
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem, jedoch verdecktem Rad. Schaft mit verzierten Beineinlagen. 17. Jahrhundert. Länge insg. 114 cm, Länge Lauf 91 cm.
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32  
Vorderlader-Pistole, Perkussionspistole von G.L. Rasch, Braunschw., um 1850. Lauf achteck., mit vielf. Zügen, Stempelung 2 (Pistolennr., Teil eines Paares). Schlossplatte mit Signatur. Knauf und Daumenblech aus Silber, graviert mit Krone und W. Inv: 32
Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm. Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.  
Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm. Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.
Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm. Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.  
Hirschfänger, für die Jäger der Jägerbataillone ab 1838, Seitengewehr zur Jägerbüchse M1801. Griffstück mit Längsnut zur Verwendung als Bajonett. Stempelungen ST 78. Länge insg. 70,5 cm. Länge Klinge 58,5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1375.
Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M1854, Perkussionsschloss, Gewehrfabrik Crause in Herzberg, Länge insg. 142 cm, Länge Lauf 103 cm, Kai. 15,7 mm. Inventar Nr. auf Plakette 1162  
Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M1854, Perkussionsschloss, Gewehrfabrik Crause in Herzberg, Länge insg. 142 cm, Länge Lauf 103 cm, Kai. 15,7 mm. Inventar Nr. auf Plakette 1162
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866. Stempelungen J. C. C. 121., auf Mundblech der Scheide B. 39. Länge insg. 62,5 cm, Länge Klinge 48 cm, Klingenbreite ca. 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1426.  
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866. Stempelungen J. C. C. 121., auf Mundblech der Scheide B. 39. Länge insg. 62,5 cm, Länge Klinge 48 cm, Klingenbreite ca. 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1426.
Kavallerie-Säbel M52, für Offiziere der berittenen Truppen 1852-1866. Steckrückenklinge mit Schör, Damaststahl, mit Vergoldungen, W. Clauenberg in Solingen. Länge insg. 101 cm, Länge Klinge 86, 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 332.  
Kavallerie-Säbel M52, für Offiziere der berittenen Truppen 1852-1866. Steckrückenklinge mit Schör, Damaststahl, mit Vergoldungen, W. Clauenberg in Solingen. Länge insg. 101 cm, Länge Klinge 86, 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 332.
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von E.A. Störmer, Herzberg. Innenliegendes Perkussionssystem. Lauf achteckig, Kai. 15,5 mm, Garnitur Messing vergoldet. Inventar Nr auf Plakette 741.  
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von E.A. Störmer, Herzberg. Innenliegendes Perkussionssystem. Lauf achteckig, Kai. 15,5 mm, Garnitur Messing vergoldet. Inventar Nr auf Plakette 741.
Medaillons oval  
5 Medaillons, oval und rund, besetzt mit Malachit, Metall vergoldet, Glas mit Facettenschliff, Fotoportraits, Höhe ca. 7 cm (unterschiedliche Größen).
2 Miniaturbilder, Malerei auf Porzellan, verzierter Messingrahmen  
2 Miniaturbilder, Malerei auf Porzellan, verzierter Messingrahmen mit Muschelmotiven. Darstellung jeweils eine Burg/Schloss mit umgebender Landschaft. Ca. 10x12 cm.
Ovales Relief-Medaillon, Georg V, König von Hannover im Profil.  
Ovales Relief-Medaillon, Georg V, König von Hannover im Profil. Eisen, im Etui. Oval ca. 12x9 cm.
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von E.A. Störmer  
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von E.A. Störmer, Herzberg. Innenliegendes Perkussionssystem. Lauf achteckig, Kai. 15,5 mm, Garnitur Messing vergoldet. Inventar Nr. auf Plakette 741.
Säbel, für die Grenadiere des Garde-Regiments  
Säbel, für die Grenadiere des Garde-Regiments, sowie Corporale und Soldaten der Linieninfanterie 1838-1866. Stempelungen C. R. C 93, ST. Länge insg. 64 cm. Länge Klinge 51,5 cm
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem Rad und zusätzlichem Luntenhahn  
Vorderladergewehr, Radschlossg., Zündschloss mit außenl. Rad und zusätzlichem Luntenhahn. Stempelungen auf Lauf u. a. SVL (insg. 3 Stempelmarken). Schlichte Ausführung, Eisen blank. Länge insg. 151 cm. Länge Lauf 109 cm. Frühes 17. Jahr. L 114cm,
Radschloss, Mechanismus, 17. Jahrhundert.  
Radschloss, Mechanismus, 17. Jahrhundert. Eisen blank, keine Stempetungen. Länge insg. 47 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1425.
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866  
Faschinenmesser, für die Mannschaften des Ingeniuer-Corps, etwa 1850-1866. Stempelungen J. C. C. 121., auf Mundblech der Scheide B. 39. Länge insg. 62,5 cm, Länge Klinge 48 cm, Klingenbreite ca. 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 1426.
Kavallerie-Säbel M52, für Offiziere der berittenen Truppen 1852-1866.  
Kavallerie-Säbel M52, für Offiziere der berittenen Truppen 1852-1866. Steckrückenklinge mit Schör, Damaststahl, mit Vergoldungen, W. Clauenberg in Solingen. Länge insg. 101 cm, Länge Klinge 86, 5 cm. Inventar Nr. auf Plakette 332.
Vorderladergewehr, Doppelläufiges Perkussions-Jagdgewehr von M.A.Gmeineraus Altenburg,  
Vorderladergewehr, Doppelläufiges Perkussions-Jagdgewehr von M.A.Gmeineraus Altenburg, um 1843. Chiffre "GM" & Krone, Schlossplatte mit vergoldeten Motiven (liegendes Reh, Diana mit liegendem Hund). Lauf mit verg. Partien. L 119,5cm, Kalib
Vorderladergewehr, Steinschlossgewehrvon Hausberger, Wolfenbüttel, um 1720  
Vorderladergewehr, Steinschlossg. von Hausberger, Wolfenb., um 1720. Auf Lauf Chiffre AW mit Krone ( August Wilhelm, Herzog zu Braunschw. und Lüneb., reg.1714-1731), Stemp. FCH. Garnitur in Silber, partiell vergoldet. Daumenblech AW, L 137cm, Inv 312
Vorderladergewehr, Steinschlossbüchse von J. B. Fischer, Hannover, um 1730.  
Vorderladergewehr, Steinschlossbüchse von J. B. Fischer, Hannover, um 1730. Eisen, blank, Garnitur Messing vergoldet. Länge insg. 102 cm. Länge Lauf 65 cm. Inventar Nr. auf Plakette 290.
Vordertadergewehr, Perkussionsbüchse von G.A. Störmer, Herzberg.  
Vorderladergewehr, Perkussionsbüchse von G.A. Störmer, Herzberg. Am Kolben ein Silberblech mit Inschrift, Stempelungen 15, No.1204. Länge insg. 112,5 cm, Länge Lauf 72 cm, Kaliber 12,5 mm. Inventar Nr. auf Plakette 316
Vorderladergewehr, Modell für Gewehrfabrik Herzberg (Grause) 1816  
Vorderladergewehr, Modell für Gewehrfabrik Herzberg (Grause) 1816 (Gravurauf Kolbenkappe), ähnlich dem späteren Infanteriegewehr M1826, Steinschloss. Länge insg. 129 cm. Länge Lauf 103 cm. Siegel König Georgs III. auf dem Kolben. Inventar Nr. 1161
Vorderladergewehr, Jägerbüchse M1801, Steinschloss, gezogener Lauf, britische Fertigung, um 1810.  
Vorderladergewehr, Jägerbüchse M1801, Steinschl., gezogener Lauf, britische Fertigung, um 1810. Länge insg. 116 cm. Länge Lauf 76,5 cm, Kaliber 15,6 mm. Gravur auf Schlossplatte: GR, Tower, Stemp. auf Kolben: GR mit Krone, 1800. Inv.-Nr. 499
Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M1854, Perkussionsschloss,  
Vorderladergewehr, Infanteriegewehr M1854, Perkussionsschloss, Gewehrfabrik Crause in Herzberg, Länge insg. 142 cm, Länge Lauf 103 cm, Kai. 15,7 mm. Inventar Nr. auf Plakette 1162.
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem, jedoch verdecktem Rad.  
Vorderladergewehr, Radschlossgewehr, Zündschloss mit außenliegendem, jedoch verdecktem Rad. Schaft mit verzierten Beineinlagen. 17. Jahrhundert. Länge insg. 114 cm, Länge Lauf 91 cm.
Vorderladergewehr, Luntenschlossgewehr, sog. Hakenbüchse ( Haken unten am Lauf).  
Vorderladergewehr, Luntenschlossgew., sog. Hakenbüchse ( Haken unten am Lauf). Jahreszahl auf Lauf, 1587. Röhrenvisier mit bärtigem Gesicht verziert. Schaft mit Aufschrift in weißer Farbe WM l. 223. Länge insg. 156 cm. Länge Lauf 123 cm, Inv 144
Kassette mit Duellpistolen (2 Pistolen) und Zubehör, von E.A.  
Kassette mit Duellpistolen (2 Pistolen) und Zubehör, von E.A. Störmer in Herzberg, um 1850. Patentverschl., Garnitur Eisen mit flor. Motiven verziert. Kassette mit Messingbeschl., im Deckel Papierschild mit königl. Wappen. Länge Pistole 36cm Inv 1446

Hinweise

Zeugen, die Hinweise zu den Ausstellungsstücken oder Einbrechern geben können, wenden sich bitte unter der Rufnummer 05041 - 94290 an das Polizeikommissariat Springe.

Artikel-Informationen

27.09.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln