Historie der Dienstgebäude

Im Jahre 1860 erhielt der Exerzierplatz an der Celler Straße den Namen Welfenplatz. Von 1867 bis 1869 wurde die Kaserne für die reitende Artillerie (heutiger Welfenplatz 1) erbaut. Von 1869 bis 1945 wurden die Gebäude dann von verschiedenen Artillerieregimentern genutzt.

Bau der Gebäude am Welfenplatz 1860
Bau der Gebäude am Welfenplatz 1860
Historische Postkarte des Welfenplatzes von 1900
Historische Postkarte des Welfenplatzes von 1900

Im März 1945 wurde die Gegend um den Welfenplatz durch Luftangriffe schwer getroffen. Dabei wurden die Stallungen zur Celler Straße hin zerstört, die übrigen Gebäude beschädigt.

Nach dem Krieg begann die Polizei die Gebäude des Welfenplatzes zu nutzen und es wurde eine bespannte Fahrabteilung aufgestellt. Im Juni 1946 wurde diese Fahrabteilung dann in Reiterstaffel umbenannt, da von der britischen Militärregierung Pferde zur Verfügung gestellt wurden.

Historische Darstellung der Kaserne am Welfenplatz von 1901
Historische Darstellung der Kaserne am Welfenplatz von 1901
Luftbild des Welfenplatz 1 und 1a in seiner heutigen Form.
Luftbild des Welfenplatz 1 und 1a in seiner heutigen Form.

Von 1982 bis 1986 wurden die Gebäude renoviert und letzte Kriegsschäden beseitigt.

Heute teilen sich die Reiter- und Hundeführerstaffel, das Spezial Einsatz Kommando und der Zentrale Verkehrsdienst das Gebäude.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln